Öffentliche Sicherheit

Notruf & Notfallnummern

Notfallnummern werden normalerweise 24 Stunden am Tag betreut und stehen für Notfälle kostenlos zur Verfügung.

Die Notrufnummern (112, 117, 118, 144 und 1414) stehen immer zur Verfügung und können auch von einem fremden oder gesperrten Gerät aus erreicht werden. Wenn sie ein fremdes oder gesperrtes Gerät benutzen müssen (zum Beispiel von einem Unfallopfer), können sie meistens bei der Code/Musterabfrage des Gerätes im unteren Bereich des Bildschirms den Notruf anwählen. Diese Funktion ist kostenlos, nutzt fremde Netzwerke um Funklöcher zu überbrücken und funktioniert auf fast allen Geräten. Schrecken sie nicht davor zurück sie zu nutzen.

Achten sie bei einer Notsituation immer zuerst auf die eigene Sicherheit, sichern sie den Ort des Geschehens, alarmieren sie und machen sie auf sich und die Situation aufmerksam. Geben sie dem Rettungsdienst so viele Informationen wie möglich und achten sie auf das Gerät, mit dem sie ihn alarmiert haben. Darauf wird er, wenn nötig, zurückrufen. Erst wenn der Unfallort gesichert ist und die Rettungskräfte unterwegs sind, sollten sie Erste Hilfe leisten. Begeben sie sich nicht selbst in Gefahr und warten sie im Zweifelsfalle auf das Eintreffen der Rettungskräfte. Bereits das Absetzen eines Notrufes kann helfen Leben zu retten.

Denken sie daran, dass es strafbar ist, in einer offensichtlichen Notsituation keine Hilfe zu leisten oder die Helfer gar zu behindern.

Notfallnummern

Notruf 112
Polizei 117
Feuerwehr 118
Sanität, Ambulanz 144
Vergiftungszentrale 145
Telefonseelsorge, Dargebotene Hand 143
Kinder/Jugendnotruf 147
Rega, Rettungsflugwacht 1414
Air Glacier 1415
© Gemeindeverband Kirchberg BE · Solothurnstrasse 2 · 3422 Kirchberg BE
Telefon: 034 445 47 77 · E-Mail: info(at)gv-kirchberg.ch